• Shiatsu

    kurz gefasst

    Mag. Astrid Schinnerl, Shiatsu-Praktikerin in Gmunden und Linz

Shiatsu & Corona

3G-Regelung ab 01.07.2021: KlientInnen (ab dem 12. Lebensjahr) benötigen einen 3G-Nachweis. Für alle die diesen Nachweis nicht erbringen können, besteht FFP2-Masken-Pflicht:

  • ein Nachweis über ein negatives Ergebnis eines SARS-CoV-2-Antigentests zur Eigenanwendung, der in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst wird und dessen Abnahme nicht mehr als 24 Stunden zurückliegen darf
  • ein Nachweis einer befugten Stelle über ein negatives Ergebnis eines Antigentests auf SARS-CoV-2, dessen Abnahme nicht mehr als 48 Stunden zurückliegen darf,
  • ein Nachweis einer befugten Stelle über ein negatives Ergebnis eines molekularbiologischen Tests auf SARS-CoV-2 (= PCR-Test), dessen Abnahme nicht mehr als 72 Stunden zurückliegen darf,
  • eine ärztliche Bestätigung über eine in den letzten 180 Tagen überstandene Infektion mit SARS-CoV-2, die molekularbiologisch bestätigt wurde,
  • ein Nachweis über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 erfolgte Impfung: Erstimpfung ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung, wobei diese nicht länger als 90 Tage zurückliegen darf, oder Zweitimpfung, wobei die Erstimpfung nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf, oder Impfung ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, wobei diese nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf, oder Impfung, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag, wobei die Impfung nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf
  • ein Nachweis nach § 4 Abs. 18 EpiG oder ein Absonderungsbescheid, wenn dieser für eine in den letzten 180 Tagen vor der vorgesehenen Testung
    nachweislich mit SARS-CoV-2 erkrankte Person ausgestellt wurde
  • ein Nachweis über neutralisierende Antikörper, der nicht älter als 90 Tage sein darf
  • Ausnahmsweise können auch Eigentests unter Aufsicht des Betreibers der Betriebsstätte vorgenommen werden. Das negative Testergebnis ist für die Dauer des Aufenthalts bereitzuhalten und gilt nur für diese Dauer.

Was ist Shiatsu?

Shiatsu ist eine aus dem japanischen und chinesischen Kulturkreis entwickelte Form der Körperarbeit, deren Fokus auf den Energiehaushalt gerichtet ist.

Gearbeitet wird mit Meridianen, die ein nicht sichtbares Netz im Körper bilden. Ein Kunde erklärte mir einmal, er habe dabei das Bild von einem Stromnetz, weit verzweigt.

Die Aufmerksamkeit liegt bei der Aktivierung des Parasympathikus. Ruhe und Regenerationsphasen, die der Körper ebenso wie Aktivität benötigt, werden in unserer Gesellschaft in den Hintergrund gerückt, da unpopulär.

Meiner Erfahrung nach nehmen Menschen, auch bereits junge, vermehrt wahr, dass dies zu unangenehmen körperlichen und psychischen Beschwerden führen kann, die das Leben beeinträchtigen.

Spannung macht unfrei.

Durch die Dichte der Menschen, dem hohen Stresspegel ist es schwer, Energie zu halten. Mit der Arbeit an Meridianen, dynamischen Rotationen, intensivem oder leichtem Druck wird müde Energie ausgeleitet, Hitze zerstreut, der Kopf frei vom vielen Denken, der Schultergürtel entspannt, Blockaden in der Wirbelsäule gelöst.

Der Brustraum weitet sich, das Herz bekommt mehr Platz. Rebellierendes Magen-Qi wird in die richtige Fließrichtung gebracht und der Körper von Sodbrennen, Aufstoßen, Druck im Oberkörper befreit.

Ein nicht in die Gänge kommen, die Schwierigkeit einen Plan in die Tat umzusetzen, hängt zumeist mit gestauter Lebensenergie zusammen.

Grundlage für den Energiefluss ist eine gut entwickelte Atmung. Mit Shiatsu verändert sich die Atmung, die zu Beginn meist flach, kurz und schnell ist. Und dadurch verändert sich das gesamtes Körpergefüge.

Erholung Entspannung Stressabbau Shiatsu-Praxis Gmunden | Linz Massage

Wie wird Shiatsu praktiziert?

Shiatsu wird am Boden auf einer Matte, in Jogginghose und T-Shirt, also in bequemer Kleidung, ausgeübt.  Aufgrund der veränderten Lebenssituation sind vorübergehend ergänzende Maßnahmen in meiner Praxis erforderlich, um die Gesundheit von allen zu gewährleisten:

  • Desinfektion: In der Garderobe direkt vor meinem Shiatsu-Raum finden Sie ein rückfettendes Desinfektionsmittel für Ihre Hände. Das Desinfektionsmittel ist vor und nach der Shiatsu-Sitzung zu verwenden. Parallel dazu desinfiziere ich die Praxisräumlichkeiten nach jeder Einheit.
  • FFP2-Maske: Aufgrund der klaren Forschungsergebnisse die deutlich gezeigt haben, dass Visiere den notwendigen Schutz nicht gewährleisten können, arbeite ich in meiner Praxis nur mehr mit FFP2-Maske. Ich bitte daher alle, eine eigene FFP2-Maske mitzubringen.
  • Handtuch: Trotz einer Auflage auf meiner Shiatsu-Matte ist es nun erforderlich, dass Sie bitte ein großes Handtuch bzw Tuch selbst mitnehmen, um darauf liegen zu können.
  • Abstand: Da ich keinen Wartebereich habe, ersuche ich Sie, den Termin so zeitnah wie möglich wahrzunehmen, damit es zu keinem Aufeinandertreffen kommt.
  • Bei Erkältungssymptomen ist der Termin rechtzeitig abzusagen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Shiatsu @ Shiatsu-Praxis Gmunden | Linz