Worum es bei Meridian-Übungen geht

Yin und Yang sollen ausgeglichen – Aktivität und Ruhe in Balance gebracht werden. Mit unterschiedlichsten Basisübungen wird das körperliche System, der Kopf und Geist freigeschaltet, stagnierte Energie in Bewegung gebracht.

Die Übungen wirken einfach, erfordern jedoch Konzentration und ebenso Aufmerksamkeit. Zu Beginn einer Übungseinheit wird der Bewegungsapparat mobilisiert. Kleine Bewegungen zeigen dabei große Wirkung.  Wir widmen der Wirbelsäule, dem Nacken, Becken- und Schultergürtel durch intensive Übungen viel Aufmerksamkeit.

Aufgewärmt und besser durchblutet werden nun einzelne Meridiane angesteuert – je nach Thema, Symptomatik, Anliegen.

Es geht um ein bewusstes sich Hineinbewegen in die Position – bei jeder Wiederholung etwas mehr. Dadurch werden tiefe Schichten im Körper angesteuert und es bleibt nicht nur bei der Aktivierung und Lösung der Muskulatur.

Mit der Zeit löst sich stagnierte Energie und Sie verspüren mehr Raum, Bewegung, Pulsation im Körper.

Das Prinzip: Die Energie folgt der Aufmerksamkeit

Es geht…

  • nicht um die äußere Form! Es geht darum, den gesamten Meridian in Fluss zu bringen.
  • um bestimmte Körperbereiche, wie beispielsweise Schultergürtel, Kreuzbein, Füße etc., die gerne blockiert, überhitzt oder starr vor Kälte sind. Blut und Energie werden in diese Regionen gebracht. Schmerz, unangenehmer Druck, Verspannungen, Verklebungen lösen sich mit der Zeit. Wärme löst Kälte ab.

Obwohl der Fokus nicht bei der Form und Muskulatur ist, entstehen Form und gestärkte Muskeln durch regelmäßiges Üben. Das Bindegewebe erhält mehr Festigkeit.

 

Dieses Übungsprogramm ist für jede Person geeignet.

Bei körperlichen Einschränkungen oder Beschwerden gibt es eine Ersatzübung, wenn eine bestimmte Bewegungsform nicht durchführbar ist.

Meridian-Übungen sollen Räume im Körper öffnen

  • Hat Ihr Herz genug Raum, um seiner Aufgabe nachkommen zu können?
  • Ist Ihr Brustraum weit und offen, um problemlos tiefe Atemzüge machen zu können?
  • Können Sie ungehindert Atemzüge nehmen ohne einen Hustenanfall zu bekommen?
  • Sind Ihre Beine kraftvoll um Sie durch den Tag zu tragen?
  • Ist Ihr Nacken frei und kann sich wunderbar nach links und rechts drehen?
  • Haben Sie Raum für sich selbst?

Wie man stagnierte Energie spürt

Müdigkeit, Übersäuerung, Erschöpfung, Schmerzen im Schultergürtel, das Gefühl schwerer Arme und oder Beine, eingeschränkte Bewegungsmöglichkeit, träge und negative Gedanken, klebrige Hände, feuchte Fußsohlen, ein nicht agiler Körper am Morgen und vieles mehr,…

Was bringt diese Übungsform?

Nach einer Einheit nehmen Sie mitunter körperlich befreiende Reaktionen wahr. Der Bewegungsapparat ist mobilisiert. Körper und Geist fühlen sich frisch an, regeneriert, vitalisiert, Stress reguliert. Innere Sicherheit stellt sich ein.

  • Muskulatur wird gestärkt, Gelenke gepflegt.
  • Körperhaltung verbessert sich zudem nachhaltig.
  • Atmung wird tiefer, länger. Atmung macht Räume frei!
  • Stoffwechsel wird aktiviert – Voraussetzung für Zellerneuerung.
  • Beine und Arme fühlen sich entsprechend leicht an.
  • Wirbelsäule ist gelockert und demzufolge warm.
  • Meridian-Übungen steigern ebenso das Energieniveau in jedem Alter.

Angebot

Auf Wunsch stelle ich je nach Thema/Beschwerden eine individuelle Übungseinheit von 20 – 30 Minuten zusammen. Diese erhalten Sie bequem als Audiodatei, die Sie nach Belieben oft abspielen können. Die Erfahrung zeigt, dass die Übungen auf diese Weise leichter und öfter ausgeführt werden können und sich dementsprechend schnell ein Erfolg einstellt.

Langsam zum Bewusstsein

“Am Anfang war das sehr langsame Tempo der Übungen sehr schwierig einzuhalten; beim alleinigen Üben bin ich dann zu schnell und daher zu schlampig geworden. Mit weiteren Übungseinheiten hat sich jedoch das Tempo wieder verlangsamt und dadurch konnte sich mein Körper super entspannen. Auch habe ich festgestellt, dass die Übungen kein „Pausenfüller“ sind und man sich dafür bewusst Zeit nehmen muss.”

Martin

Unterstützung im Alltag

„Astrid hat mich mit Shiatsu bereits bei vielfältigen Themen im Alltag unterstützt. Ich habe mich von Anfang an sehr wohl gefühlt, da Astrid individuell auf meine Anliegen eingeht. Man kann sich während der Behandlung einfach fallen lassen, und danach fühlt man sich immer aufgeweckt, gleichzeitig aber gelassen und unbeschwert. Seit kurzem besuche ich zusätzlich auch die virtuellen Übungsabende, die eine entspannte Auszeit zum hektischen Alltag sind.“

Andrea

Kraft tanken

„Meridian-Übung heißt für mich Verspannungen bzw. Anspannungen im Körper zu lösen und so neue Kraft und Energie zu tanken. Es ist jedes Mal erstaunlich, wie sich durch die Übungen die Körperwahrnehmung nach kurzer Zeit verändert.“

Carina

Individuelle Ausrichtung

„Ich mag die angenehme Mischung zwischen An- und Entspannung bei den Meridian-Übungen. Die abwechslungsreichen Übungen helfen mir gegen Verspannungen im Nacken- und unteren Lendenbereich. Und die Atemübungen lassen mich wieder bei mir selbst ankommen. Astrid nimmt auf jeden einzelnen Rücksicht und bietet auch alternative Übungen an, beispielsweise für schwangere Teilnehmerinnen oder Personen mit körperlichen Beschwerden. Sie nimmt sich ausreichend Zeit und achtet auf die Ausführungen und gibt sehr präzise und detaillierte Anweisungen zu den Übungen. Sie bringt sehr viel Fachwissen mit und gibt Hintergrundinformationen beispielsweise zu Ursprung und Wirkung. Besonders gefällt mir, dass Astrid immer mit viel Empathie und Leidenschaft praktiziert.”

Mariella

Sanfte Bewegung mit Wirkung

“Meridian-Übungen sind für mich eine Bewegungsart, die den ganzen Körper sanft zum Fließen bringt, aber auch Muskeln, Gelenke entspannt. Trotz meiner derzeitigen Bewegungseinschränkung in den Beinen kann ich die Oberkörperübungen ausführen, sogar die Hüftschaukel geht schon. Das tut meinem Körper und Geist in dieser Situation gut.”

Andrea